Dresden Frauen

wm-sen

Dresdner Frauenturnier Masters

Vom 30. Juli bis 7. August findet in Dresden ein Frauen-Rundenturnier statt. Den organisatorischen Rahmen stellt der Dresdner Schachfestival e.V. bereit, parallel läuft das ZMDI-Open. Als Sponsor agiert die UKA Meißen. Der Preisfonds beträgt 10.000 Euro.

- Offizielle Seite: www.schachfestival.de

- Schachbund-Seite: /www.schachbund.de/german-masters-2016.html

 

Endstand nach neun Runden:

 

  GM-Turnier Dresden 30.7.-7.8.2016   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 Pkt. Platz
1 Elisabeth Pähtz 2498 x = 1 = = 1 1 = 1 = 6,5 2.
2 Marta Michna 2375 = x = 1 1 = 1 = = = 6 3.
3 Soja Schleining 2349 0 = x = = = 1 = = 1 5 5.
4 Judith Fuchs 2348 = 0 = x 0 0 0 = = = 2,5 9.
5 Ketino Kachiani-Gersinska 2334 = 0 = 1 x 1 1 1 1 1 7 1.
6 Elena Levushkina 2321 0 = = 1 0 x = 1 1 1 5,5 4.
7 Melanie Lubbe 2319 0 0 0 1 0 = x = 1 0 3 8.
8 Filiz Osmanodja 2318 = = = = 0 0 = x 1 1 4,5 6.
9 Josefine Heinemann 2216 0 = = = 0 0 0 0 x 0 1,5 10.
10 Natalja Straub 2168 = = 0 = 0 0 1 0 1 x 3,5 7.

 

- Elisabeth Pähtz und Marta Michna gewinnen ihre Schlussrundenpartien - oder andersrum ausgedrückt: Soja Schleining und Ketino Kachiani-Gersinska quittieren am letzten Tag ihre ersten und einzigen Niederlagen. Ketino stand jedoch bereits als Turniersiegerin fest, sie siegt mit 7/9 vor Elisabeth Pähtz und Marta Michna, die beide ungeschlagen bleiben.

- Nach sechs Siegen in Folge gibt Ketino Kachiani-Gersinska einen halben Zähler ab - und sichert sich damit vorzeitig den Turniegsieg. Elisabeth Pähtz konnte gegen die Badenerin also keinen Boden gut machen. Schlecht lief diese Runde für Josefine Heinemann, Melanie Lubbe und Judith Fuchs, die allesamt unterlagen (gegen Natalja Straub, Marta Michna und Elena Levushkina).

- Marta Michna gelingt ihr erster Sieg im Turnier. Leidtragende ist Judith Fuchs, die zum dritten Mal in Folge verliert. Die weiteren Siege erringen Ketino Kachiani-Gersinska - gegen Melanie Lubbe - und Elena Levushkina - gegen Natalja Straub. Filiz Osmanodja und Josefine Heinemann können mit Weiß ein Remis gegen Elisabeth Pähtz bzw. Soja Schleining erreichen. Ketino hat zwei Runden vor Schluss 1,5 Punkte Vorsprung.

- Auch in der sechsten Runde ist Ketino Kachiani-Gersinska nicht aufzuhalten, sie gewinnt im Endspiel gegen Filiz Osmanodja. Elisabeth Pähtz hält mit einem Sieg gegen Josefine Heinemann Schritt. Im Duell der Leipzigerinnen behält Melanie Lubbe die Oberhand, da sich Judith Fuchs veropfert. Soja Schleining-Elena Levushkina und Natalja Straub-Marta Michna enden unentschieden.

- Natalja Straub gelingt in der fünften Runde ihr erster Sieg - und was für einer! Sie opfert Dame und Qualität und verfügt danach die meiste Zeit über gerade mal zwei Läufer gegen die gegnerische Monarchin, und doch scheint Melanie Lubbe dem weißen Angriff chancenlos ausgesetzt zu sein. Falls es einen Schönheitspreis in Dresden gibt, ist diese Partie ein starker Kandidat dafür.

Außerdem gewinnt Elisabeth Pähtz gegen Elena Levushkina, Ketino Kachiani-Gersinska gegen Judit Fuchs und Filiz Osmanodja im Jugendduell gegen Josefine Heinemann. Einzig Marta Michna und Soja Schleining einigen sich in dieser spannenden Runde auf ein Unentschieden.

- Es bleibt ein Turnier der "reiferen Damen". Ketino Kachiani-Gersinska gewinnt zum dritten Mal in Folge - diesmal gegen Nesthäkchen Josefine Heinemann - und Soja Schleining verwertet ihren Mehrbauern im Turmendspiel gegen Melanie Lubbe.

- Nach drei Runden bzw. einem Drittel der Distanz führt etwas überraschend Ketino Kachiani-Gersinska die Tabelle an. Die Favoritin Elisabeth Pähtz kann erst in der dritten Partie zum ersten Mal gewinnen. Josefine Heinemann und Natalja Straub sind bereits etwas zurückgefallen.

Partien

- Partien im pgn-Format: dresden_w.pgn