London Chess Classic

london

London Chess Classic

Vom 9. bis 18. Dezember findet in London das Großmeisterturnier der London Chess Classic statt.

- Offizielle Seite: http://www.londonchessclassic.com/

 

Die London Chess Classic bilden den Abschluss der diesjährigen Großen Schachtour. Die ersten Etappen wurden in Paris und Leuven (Blitz- und Schnellschach) sowie St. Louis ausgetragen.

Es finden eine Reihe von Rahmenveranstaltungen wie ein Schulschachkongress und die Englische Schnellschachmeisterschaft statt.

Fabiano Caruana führt die Setzliste vor Wladimir Kramnik und Maxime Vachier-Lagrave an. Mit einer außergewöhnlich starken Vorstellung kann der Amerikaner theoretisch Magnus Carlsen von Platz 1 der Weltrangliste ablösen.

 

Endstand nach der 9. Runde

 

  London 09.-18.12.2016     01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 Pkt. Platz
1 Fabiano Caruana us 2823 x = = = = = 1 = 1 = 5,5 2.
2 Wladimir Kramnik ru 2809 = x = = = = = = 1 = 5 3.-5.
3 Maxime Vachier-Lagrave in 2804 = = x = 1 0 0 = = = 4 7.-9.
4 Wesley So us 2794 = = = x = = 1 = 1 1 6 1.
5 Levon Aronjan bg 2785 = = 0 = x = = = 0 1 4 7.-9.
6 Viswanathan Anand ru 2779 = = 1 = = x 0 = 1 = 5 3.-5.
7 Hikaru Nakamura am 2779 0 = 1 0 = 1 x = 1 = 5 3.-5.
8 Anish Giri nl 2771 = = = = = = = x = = 4,5 6.
9 Wesselin Topalow fr 2760 0 0 = 0 1 0 0 = x 0 2 10.
10 Michael Adams no 2748 = = = 0 0 = = = 1 x 4 7.-9.

 

- Partien im pgn-Format: london.pgn

 

Wesley So gewinnt sowohl die London Chess Classic als auch die diesjährige Große Schachtour.

9. Runde

Wie in vielen Runden zuvor gab es nur eine entschiedene Partie, und erneut war Wesselin Topalow beteiligt - aber diesmal als "Austeilender". Der bulgarische Exweltmeister konnte gegen Levon Aronjan nach Figurenopfer hübsch gewinnen.

8. runde

Wie in vielen Runden zuvor gab es nur eine entschiedene Partie, und erneut war Wesselin Topalow der Leidtragende.

Caruana-So remis, Kramnik-Giri remis, Nakamura-Aronjan remis, Vachier Lagrave-Adams remis, Topalow-Anand 0-1

7. runde

Hikaru Nakamura gewinnt heute als Weißer in der gleichen sizilianischen Najdorf-Variante, in der er gestern verloren hat. Bei Giri-Topalow musste eine Serie reißen. Des Niederländers Remissequenz erwies sich dabei als widerständsfähiger als die Verlustserie des Bulgaren, der damit nach einer langen Rochade endlich wieder einen halben Zähler abbekommt.

So-Kramnik remis, Nakamura-Vachier Lagrave 1-0, Aronjan-Anand remis, Giri-Topalow remis, Adams-Caruana remis

6. runde

Nach dem gestrigen Ruhetag, den einige Teilnehmer im House of Lords, der zweiten Kammer des britischen Parlaments, verbracht haben, gibt es wieder eine äußerst lebhafte Runde, was auch die beiden Remisen mit einschließt.

Ich weiß nicht, ob Fabiano Caruana gegen Hikaru Nakamura eine Figur eingestellt hat oder nicht - da diese Verwicklungen um den 15. Zug herum stattfanden, ist zweites wahrscheinlicher -, jedenfalls gab er ausgangs der Eröffnung die Dame gegen zwei Leichtfiguren und Angriffschancen gegen den schwarzen König. Diese erwiesen sich als so reell, dass Nakamura im 32. Zug aufgab.

Während nach der zweiten Partie nur ein einziger Teilnehmer bei 50 Prozent lag, entspricht die derzeitige Tabelle mit fünf Spielern bei 3/6 und je einem bei plus und minus eins schon eher den Ideen einer Gausschen Normalverteilung.

Caruana-Nakamura 1-0, Kramnik-Adams remis, Anand-Giri remis, Vachier Lagrave-Aronjan 1-0, Topalow-So 0-1

5. Runde

Auch die fünfte Runde bringt nur einen Sieger hervor - aber einen neuen. Im Duell der Kellerkinder bezwingt Michael Adams in einer taktischen Partie Wesselin Topalow und gewinnt etwas Anschluss an das Feld. In den restlichen Begegnungen hatte am ehesten Hikaru Nakamura den vollen Punkt auf dem Brett - es wäre sein dritter in Folge -, aber Wladimir Kramnik rettete sich hübsch ins Patt.

So-Anand remis, Aronjan-Giri remis, Nakamura-Kramnik remis, Vachier Lagrave-Caruana remis, Adams-Topalow 1-0

4. Runde

Nach den beiden Auftaktrunden mit jeweils drei gewonnenen Partien hat sich die Remisquote inzwischen erhöht. Erneut ist es einzig Hikaru Nakamura, dem einen ganzen Zähler holt, diesmal gegen den die Dame opfernden Wesselin Topalow.

Caruana-Aronjan remis, Kramnik-Vachier Lagrave remis, Giri-So remis, Anand-Adams remis, Topalow-Nakamura 0-1

3. Runde

Die einzige Gewinnpartie des Tages gelingt Hikaru Nakamura, der Geburtstagskind Vishy Anand bezwingt.

Aronjan-So remis, Caruana-Kramnik remis, Nakamura-Anand 1-0, Vachier Lagrave-Topalow remis, Adams-Giri remis

2. Runde

So-Adams 1-0, Anand-Vachier Lagrave 1-0, Kramnik-Aronjan remis, Giri-Nakamura remis, Topalow-Caruana 0-1

1. Runde

Die beiden Dauerstreithähne Wladimir Kramnik und Wesselin Topalow treffen gleich in der ersten Runde aufeinander. Wie üblich gibt es kein Remis und wie üblich gewinnt Weiß.

Kramnik-Topalow 1-0, Aronjan-Adams 1-0, Vachier Lagrave-Giri remis, Caruana-Anand remis, Nakamura-So 0-1