Liga Frankreich

Französische Liga

ligafran

Vom 28. Mai bis 7. Juni wird in Drancy die Endrunde der Französischen Liga 2016 ausgespielt. Mit von der Partie sind viele Spitzenspieler wie Maxime Vachier-Lagrave, Etienne Bacrot, Laurent Fressinet und David Navara und auch eine Reihe deutscher Spieler wie Matthias Blübaum, Dennis Wagner, Alexander Donchenko und Philipp Schlosser.

Offizielle Seite: http://www.echecs.asso.fr/Equipes.aspx?Groupe=2

 

Die zwölf besten Mannschaften Frankreichs sind am Start. Sie tragen ein Rundenturnier "in einem Rutsch" aus und nicht wie in Deutschland über ein halbes Jahr verteilt. Eine Mannschaft besteht aus acht Spielern, ein Frauenbrett ist Pflicht. Die Brettreihenfolge kann in jeder Runde verändert werden. In der Ergebnismeldung werden Remispartien ignoriert. Als Elofavorit startet die Mannschaft aus Clichy.

 

- In der letzten Runde lässt Clichy nichts mehr anbrennen und besiegt Mulhouse mit 3-1. Damit gewinnen die Mannen um Maxime Vachier-Lagrave und Laurent Fressinet die Französische Liga mit 32 Punkten vor Bischwiller (Naiditsch, Bacrot) 30 und Mulhouse (Heimann, Blübaum, A. Sokolow) 26.

- In der zehnten Runde kam es zum Spitzenkampf der beiden die Meisterschaft dominierenden Mannschaften aus Clichy und Bischwiller. Clichy gewann deutlich mit 4-1 und führt nun mit 29 Punkten vor Bischwiller 27 und Mulhouse 25.

- Im Westen nichts neues. Bischwiller und Clichy ließen keine Punkte mehr liegen und führen nun mit je 26 Zählern vor Philidor 22 und Bois-Colombes 21.

- Bischwiller und Clichy marschieren weiter im Gleischschritt. Sie verfügen jetzt über je 20 Punkte und haben sich etwas von der Konkurrenz abgesetzt, die in Form von Nizza und Mulhouse bei 17 bzw. 16 Punkten steht.

- Auch nach der sechsten Runde liegen die Naiditsch- (Bischwiller) und die MVL-Truppe (Clichy) weiter gemeinsam in Front mit jeweils 17 Punkten, Nizza folgt mit 16 Zählern.

- Nach fünf Runden führen Clichy und Bischwiller mit je 14 Punkten vor Bois-Colombes und Nizza je 13.

- In der vierten Runde bezwingt Clichy Nizza mit 4-1 und teilt nun gemeinsam mit Bischwiller (Bacrot, Naiditsch) mit je 11 Punkten die Tabellenführung.

- In der dritten Runde gab Favorit Clichy ein Unentschieden ab (gegen Bois Colombes), während Nizza gegen Strasbourg mit 5-0 siegte und nun allein führt.

- Nach zwei Runden führen Clichy, Nizza und Saint-Quentin mit je zwei Siegen.

- Partien im pgn-Format: liga-fra.pgn