Capablanca-Memorial

capamem

Capablanca-Gedenken in Havanna

Vom 9. bis 20. Juni findet in Havanna die 51. Auflage des Capablanca-Memorials statt.

Des dritten Weltmeisters der Schachgeschichte gedenken die beiden Lokalmatadoren Leinier Dominguez und Lazaro Bruzon, der mehrmalige Sieger dieser prestigeträchtigen Veranstaltung, Wassili Iwantschuk, Juri Kriworutschko, Zoltan Almasi und Iwan Tscheparinow. Das Turnier erreicht mit einem Schnitt von 2695 die Kategorie XVIII.

Offizielle Seite: http://torneocapablanca.inder.cu/

 

Die Elitegruppe spielt doppelrundig mit sechs Teilnehmern, in der Premier-Gruppe sind zehn Großmeister am Start.

 

capablanca

 

EndStand

 

Havanna 10.-20.06.2015     11   22   33   44   55   66   Pkt. Platz
1 Leinier Dominguez cu 2723   xxx   0 =   = =   = =   = =   = =   4,5 5.
2 Wassili Iwantschuk ua 2710   1 =   xxx   1 =   = =   = =   1 1   7 1.
3 Zoltan Almasi hu 2688   = =   0 =   xxx   = =   = 0   1 +   5 3.-4.
4 Iwan Tscheparinow bg 2687   = =   = =   = =   xxx   = =   = =   5 3.-4.
5 Juri Kriworutschko ua 2682   = =   = =   = 1   = =   xxx   = +   6 2.
6 Lazaro Bruzon cu 2681   = =   0 0   0 -   = =   = -   xxx   2,5 6.

 

 

Nach dem ersten Durchgang führt Wassili Iwantschuk deutlich. In nur fünf Partien hat er sich einen Vorsprung von anderthalb Punkten herausgearbeitet. Die einzige andere Gewinnpartie des Turniers gelang Zoltan Almasi.

Wassili Iwantschuk feiert einen überzeugenden Turnier- und die Ukraine einen Doppelsieg. Am anderen Ende der Tabelle finden sich die Kubaner wieder. Bei Elofavorit Leinier Dominguez lief im Gewinnsinne wenig zusammen, während Lazaro Bruzon nach der 8. Runde erkrankt aufgab.

- Partien im pgn-Format: capablanca.pgn