Norwegisches Schach

LogoNorwayChess

Vom 5. bis 16. Oktober findet in Stavanger das achte norwegische Superturnier "Altibox Norway Chess" statt. Die Setzliste wird natürlich von Weltmeister Magnus Carlsen angeführt.

- Offizielle Seite: http://norwaychess.no/en/

 

In Zeiten von Corona ist der Termin vom Mai/Juni in den Oktober gewandert und der Rahmen hat sich verkleinert. Diesmal wird ein doppelrundiges Sechserturnier ausgetragen. Es ist trotzdem das hochrangigste Turnier, das seit langem wieder stattfindet.

Wie im vergangenen Jahr gibt es keine Partien mehr ohne Entscheidung. Endet die klassische Partie remis, folgt eine Entscheidungspartie mit der gleichen Farbverteilung, in der Weiß mit 10 gegen 7 Minuten zum Gewinnen verdammt ist. Dafür werden folgende Punkte vergeben: Sieger klassische Partie: 3, Sieger Entscheidungspartie: 1,5, Verlierer Entscheidungspartie: 1, Verlierer klassische Partie: 0. Ob dies ein gerechter Modus ist, wird sich herausstellen.

Außer Magnus Carlsen spielen Aryan Tari als zweiter Norweger sowie Fabiano Caruana, Levon Aronjan, Jan-Krzysztof Duda und Alireza Firouzja.

Die Kommentierung im Internet haben Wladimir Kramnik und Judit Polgar übernommen. 

- Partien im pgn-Format klassisch: stavanger.pgn

- Partien im pgn-Format Entscheidungspartie: stavanger-ep.pgn

 

Endstand nach der 10. Runde:

 

  Stavanger 05.-16.10.2020       Carl Caru Aron Duda Firo Tari   Pkt. (für Elo) Platz
1 Magnus Carlsen no 2863   xx 1/=1 =1/0 0/1 =1/1 1/1   19,5 (6,5) 1.
2 Fabiano Caruana us 2828   0/=0 xx 0/1 1/=1 =0/=1 1/=1   15,5 (5,5) 4.
3 Levon Aronjan am 2763   =0/1 1/0 xx 1/=0 =0/=0 1/=1   17,5 (6,5) 3.
4 Jan Krzysztof Duda pl 2757   1/0 0/=0 0/=1 xx 0/0 =0/1   9,5 (3,5) 5.
5 Alireza Firouzja fr 2728   =0/0 =1/=0 =1/=1 1/1 xx 1/1   18,5 (6,5) 2.
6 Aryan Tari no 2633   0/0 0/=0 0/=0 =1/0 0/0 xx   3,5 (1,5) 6.

 

10. Runde

Carlsen-Aronjan 0-1, Firouzja-Duda 1-0, Caruana-Tari remis/1-0

Den bereits als Turniersieger feststehenden Weltmeister erwischt es in der letzten Partie noch einmal: er unterliegt im Turmendspiel Levon Aronjan. Würde man nur die klassischen Partien heranziehen, dann beenden Carlsen, Aronjan und Alireza Firouzja gemeinsam das Turnier mit 6,5/10 auf dem ersten Rang.

Es war toll, dass wir wieder ein echtes Turnier am Brett verfolgen durften! Vielen Dank dafür!

9. Runde

Firouzja-Carlsen 0-1, Duda-Caruana remis/0-1, Tari-Aronjan remis/0-1

Magnus Carlsen bewingt Alireza Firouzja, der erst im Bauernendspiel fehlgreift, und sichert sich damit eine Runde vor Schluss den Turniersieg. Aryan Tari gelingt gegen Levon Aronjan ein Unentschieden, bei dem vielleicht sogar mehr drin war.

8. Runde

Carlsen-Tari 1-0, Caruana-Firouzja remis/1-0, Aronjan-Duda remis/0-1

Der einzige Gewinn in einer klassischen Partie gelingt diesmal Magnus Carlsen. Er bezwingt seinen Landsmann Aryan Tari und übernimmt gleichzeitig die Tabellenführung. Fabiano Caruana erzielt gegen Alireza Firouzja seinen ersten Sieg in einer Entscheidungspartie.

7. Runde

Caruana-Carlsen remis/0-1, Firouzja-Aronjan remis/1-0, Duda-Tari 1-0

Alireza Fiirouzja verteidigt mit einem Remis und einem Sieg in der Armageddon-Partie die Tabellenführung. Die Partie des Tages spielen Fabiano Caruana und Magnus Carlsen. Der Weltmeister kann mit sehr guter Verteidigung das Unentschieden retten.

6. Runde

Carlsen-Duda 1-0, Aronjan-Caruana 0-1, Tari-Firouzja 0-1

Die sechste Runde sah die Partien der fünften mit vertauschten Farben. Magnus Carlsen und Fabiano Caruana konnten sich für ihre am Vortag erlittenen Niederlagen revanchieren, während Alireza Firouzja Aryan Tari erneut keine Chance ließ. Damit übernimmt der jüngste Teilnehmer auch die Tabellenführung.

5. Runde

Duda-Carlsen 1-0, Caruana-Aronjan 0-1, Firouzja-Tari 1-0

Die letzte Partie der Hinrunde endet mit einem Paukenschlag: der bisherige Tabellenletzte Jan-Krzysztof Duda schlägt Magnus Carlsen! Der Pole beendete damit auch eine Serie von 125 Partien des Weltmeisters ohne Niederlage.

4. Runde

Carlsen-Caruana 1-0, Aronjan-Firouzja remis/0-1, Tari-Duda remis/1-0

Das erste Mal seit dem WM-Kampf von 2018, als alle Partien zwischen den beiden Gegnern unentschieden endeten, gelingt es Magnus Carlsen, Fabiano Caruana in einer Partie mit klassischer Bedenkzeit zu bezwingen. Der Weltmeister setzt sich damit auch an die Tabellenspitze.

Die beiden anderen Begegnungen enden zunächst unentschieden und dann andersherum, als es die Stellungen auf dem Brett zunächst aussagten. Jan-Krzysztof Duda ist nun alleiniger Träger der Roten Laterne.

3. Runde

Tari-Carlsen 0-1, Duda-Aronjan 0-1, Firouzja-Caruana remis/1-0

Aryan Tari erzielt ausgangs der Eröffnung gegen seinen Landsmann Magnus Carlsen eine vielversprechende Stellung, doch binnen weniger Züge verdirbt er sie. Jan-Krzysztof Duda und Levon Aronjan haben ungefähr um den 30. Zug herum - ab dem Remisen vereinbart werden dürfen - eine scheinbar total ausgeglichene Stellung auf dem Brett. Der Kampf geht jedoch weiter und Aronjan spielt den Polen langsam aus. Alireza Firouzja kann sich gegen Fabiano Caruana auf seine herausragenden Schnellschachfähigkeiten verlassen.

2. Runde

Carlsen-Firouzja remis/1-0, Caruana-Duda 1-0, Aronjan-Tari 1-0

Magnus Carlsen kann sich gegen Alireza Firouzja erst in der Entscheidungspartie durchsetzen, während Aryan Tari und Jan-Krzysztof Duda auch die zweite Partie verlieren.

1. Runde

Aronjan-Carlsen remis/0-1, Duda-Firouzja 0-1, Tari-Caruana 0-1

Levon Aronjan und Magnus Carlsen tun sich in der klassischen Partie nicht weh, in der Entscheidungspartie setzt sich der Weltmeister durch. In den anderen beiden Begegnungen setzen sich die schwarzen Freibauern durch.